Hej – Lachen und Tränen – Teil 7

Ganz Stockholm weint. Heute heißt es Zelte ab- und Richtung Süden aufbrechen. Meinem Körper dürft es gefallen, er beginnt schon mit Warnstreiks. Ein momentan üblicher Usus, nachdem die deutschen Lokführer unseren Zug bestreiken.
Go GDL! Macht was draus!

Schweden ist ja nicht das Streikland Nummer 1. Hier ist sogar in den Kollektivverträgen festgeschrieben, dass während der Gültigkeit derselben ein Streikverbot herrscht. Nur eine der Besonderheiten hier und der Unterschiede zu Österreich.

Andernfalls erinnerte mich der 1. Mai Aufmarsch der Sozialdemokraten stark an den der Wiener Genossen. Die Gewerkschaften, Partei und Organisationen treffen sich im Park der Königlichen Bibliothek und ziehen dann durch die Stadt zur LO. Der Dachgewerkschaft der Arbeitergewerkschaften.

Übrigens gibt es in Schweden auch eine Dachorganisation für white collar workers (wollte jetzt nicht Angestellte schreiben, weil es das nicht ganz genau wiedergibt) die TCO und eine für die Akademiker (SACO).

Meine letzte Woche in Schweden hatte einen internationalen touch. Wahrscheinlich um mich schon wieder auf das Ausland, auf Österreich, vorzubereiten.

May 4th be with you

Nein, so weit weg auch nicht. Am Montag war leider keine Zeit für fremde Welten, ich musste auf ein Fußballspiel gehen – und bevor jetzt nicht ernstgemeinte Beileidsbekundungen folgen – und dort arbeiten, indem ich ein Transparent hielt.

Der Internationale Bereich der Elektriker und der Byggnads, gemeinsam mit Gewerkschaftern aus Südafrika, Brasilien und Österreich protestierten gegen die FIFA Politik und für bessere Arbeitsbedingungen für die Bauarbeiter in Katar.

Das Derby gegen Hammarby endete übrigens 2:0 für AIK, und ich habe kein Problem damit, dass die Grün-Weißen verloren haben.

Zum Abschluss war die SOZAK gestern noch in der Österreichischen Botschaft eingeladen. Zu Gast war ebenfalls der Schwedische Songcontest Sänger Måns Zelmerlöw. Viel Glück auf diesem Weg, wir wollen ja eh erst in 50 Jahren wieder gewinnen.

Tja, so endet der Trip nach Schweden. Aber so wie bei Star Wars war es vielleicht nur der Start eines erfolgreichen Mehrteilers. Auf jeden Fall war es mich a new hope. Jetzt heißt es mal der Alltag schlägt zurück. Ungeduldige, wartet auf the Return of …

Stockholm hat sich in der Zwischenzeit wieder etwas gefangen. Die Äuglein sind noch verweint. Ich fürchte meine werden es nach dem Überfahren der Stadtgrenze ebenfalls sein.

Ich sag nicht good bye!

snart

Walter

Link betreffend Katar und FIFA

PS: Lest bitte auch die Beiträge meiner Kollegen, und nächstes Jahr die der neuen Klasse. Ich kann mich jetzt in deren Lage versetzen